Mittwoch, 29. Juni 2016

Vermessung eines Bohrkopfes

Der Beruf

Kurz & knapp

Schneidwerkzeugmechaniker/innen stellen Schneidwerkzeuge aller Art für den manuellen und maschinellen Einsatz her. Außerdem schleifen sie Klingen und warten die unterschiedlichsten Schneidmaschinen. Schneidwerkzeugmechaniker/innen sind vor allem im Maschinen- und Werkzeugbau sowie in Handwerksbetrieben tätig.
weiterlesen

 

Bewerbungstipps

So bist Du ganz weit vorn!

Was gehört in Deinen Lebenslauf - Wie sollte Deine Bewerbung verfasst sein - Wie bewirbst Du Dich per E-Mail - Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch ...
weiterlesen

Auf einen Blick

Auf einen Blick Offizielle Berufsbezeichnung:
Schneidwerkzeugmechaniker/-in

Ausbildungsdauer:
3,5 Jahre

Ausbildungsform:
Duale Ausbildung in der Berufsschule und im Ausbildungsbetrieb.

Zugang:
Es ist kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben. Die Betriebe stellen Schulabgänger mit Hauptschulabschluss ein. Einige verlangen mindestens die Mittlere Reife.

Eignung:
Schneidwerkzeugmechaniker brauchen handwerkliches Geschick, technisches und mathematisches Verständnis. Um ein Messer herstellen zu können, brauchen sie ein Gespür für Formen und gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Weiterbildung:
Meister/-in, Techniker/-in, Studium